Kompetenzen für die Personalarbeit, 3. Teil


Dave Ulrich beschreibt 6 wichtige Kompetenzen für die aktuellen Herausforderungen der Personalarbeit. Als HR-Profis brauchen wir seines Erachtens glaubwürdige HR-Innovatoren und –Integratoren sowie Befürworter von Technologie. Der Autor beschreibt diese Kompetenzen wie folgt:

 

 

HR Innovator und Integrator


Die Fähigkeit, Personalarbeit um die wenigen kritischen Geschäftsthemen herum immer wieder neu zu überdenken und Neuerungen in das tägliche Geschäft zu übernehmen, ist eine Schlüsselresource für effektive HR Profis. Die Herausforderung besteht darin, mit einer klugen Strategie dafür zu sorgen, dass die Personalarbeit im ganzen effektiver ist als die Summe ihrer Teile. Top-HR-Profis präzisieren und priorisieren die angestrebten HR-Ziele und stellen sicher, dass das ganze Unternehmen kraftvoll aufgestellt und befähigt ist, sowie dass die entsprechenden HR-Praktiken, -Prozesse, -Strukturen und -Verfahren voll auf dieses Ziel hin ausgerichtet sind. Wenn die HR-Profis dies mit Disziplin und Konseqeunz tun, wird dies HR dazu befähigen, zukünftig auch die Geschäftsergebnisse mit zu beeinflussen.

 

 

Befürworter von Technologie


Seit vielen Jahren nutzen Personalabteilungen technische Unterstützung bei der Abwicklung administrativer Aufgaben. Personalinformationssysteme werden bei der Gehaltsabrechnung, bei der Bearbeitung von Benefits, elektronischer Ablage und anderen Verwaltungstätigkeiten erfolgreich eingesetzt.  Neuartige Systeme werden aber einen noch stärkeren Einfluss auf die Personalarbeit haben. HR Profis in Unternehmen werden in mindestens zwei neuen Technologiesparten aktiv eingebunden sein.


Zum einen werden Personaler immer starker auf Social-Network-Technologie setzen, um Menschen dabei zu unterstützen miteinander in Verbindung zu bleiben. Dies bezieht sich zum einen auf die Kommunikation zwischen Mitarbeitern im Unternehmen und zum anderen auf die Kommunikation mit Menschen ausserhalb des eigenen Unternehmens (insbesondere Kunden). Zum anderen werden Personaler immer stärker die Rolle von Informationsmanagern übernehmen. Sie werden für das Unternehmen wichtige Informationen bündeln und in nutzbares Wissen umwandeln müssen und sicherstellen, dass dieses Wissen dann für wichtige Entscheidungen genutzt wird. Diese Entscheidungen müssen dann wieder klar kommunizert und letztlich umgesetzt werden. So wird die Kompetenz der Personaler weiter ausgebaut und für die Organisation deutlicher Mehrwert geschaffen.
 
Quelle: www.personneltoday.com , 13. November 2012, Ulrich, Dave (2012): HR Transformation – Six Competencies for the Future of Human Resources, McGraw Hill Professional

Die HR-Trends für 2020
01.03.2020  Was steht an in 2020? mehr
Beitragsbemessungsgrenzen 2018
23.11.2017  Beitragsbemessungsgrenzen 2018 mehr
Bewerbung der Zukunft
22.11.2017  Bewerbung der Zukunft mehr